DxO Mark: Diese Smartphone-Kameras bieten die beste Bildqualität

Die erste Hälfte des Jahres 2017 ist Geschichte und die Smartphone-Hersteller haben ihre Flaggschiffe für das Modelljahr vorgestellt. Eines der ausschlaggebenden Kaufargumente für uns Endnutzer sind die verbauten Kameramodule und deren Bildqualität. Fernab von subjektiven Eindrücken testet DxO in einem eigenen, vielbeachteten Benchmark-Test die verbauten Komponenten und bewertet sie in verschiedenen Kategorien von 0 bis 100. Welches Smartphone steht an der Spitze? Und vor allen Dingen warum? Ich stelle euch die besten Geräte vor.

An der Spitze des DxO Mark trohnt HTC

Drei der sechs vorderen Smartphones stammen vom taiwanischen Hersteller HTC. Auf dem ersten Platz liegt mit 90 Punkten das aktuelle Flaggschiff HTC U11. Die Tester lobten den schnellen und präzisen Autofokus, die hohe Detailgenauigkeit sowohl guten als auch schlechten Lichtverhältnissen sowie die exakte Belichtung im Automatikmodus und den großen Dynamikumfang. Im Automatikmodus fiel zudem der treffsichere Weißabgleich und das geringe Rauschen bei schummrigem Licht auf. Durch meinen dreiwöchigen Test des HTC U11 kann ich das bestätigen.

Allerdings hatten die Tester auch Negatives zu beanstanden: In der freien Natur besitzen die Aufnahmen hin und wieder Blaustiche und besonders Himmel besitzen eine Art Luminanz-Rauschen. Das heißt die Farben wirken unnatürlich. Außerdem sind Ghosting-Effekte sichtbar (Objekte besitzen einen diffusen Rahmen) und Farben „fransen aus“.

Auf dem zweiten Platz rangiert mit 89 Punkten das Google Pixel, das ebenfalls von HTC hergestellt wird. Es bietet eine vergleichbar gute Bildqualität, muss allerdings im Bereich des Autofokus die ein oder andere Feder lassen. Des Weiteren sind leichte Farbschattierungen bei schlechten Lichtverhältnissen sichtbar. Davon abgesehen war Tobias vom Kameramodul des Google-Boliden sehr angetan.

Die Kamera des HTC 10 ist nahezu auf Augenhöhe mit dem HTC U11. Image by Jonas Haller

Das dritte HTC-Phone im Bunde ist mit 88 Punkten das Flaggschiff aus dem letzten Jahr, das HTC 10. Im Vergleich zu den vorher genannten Modellen bietet es einen sichtbaren Schärfeverlust in den Ecken sowie eine Überbelichtung von sehr hellen Bereichen in kontrastreichen Motiven. Wie auch dessen Nachfolger U11 besitzt das 2016er-Modell sichtbares Luminanzrauschen bei Aufnahmen des Himmels. Der Blitz könnte zudem stärker ausleuchten.

Samsung folgt mit Galaxy S8 und S7 Edge

Ebenfalls 88 Punkte erhalten die beiden Samsung-Geräte Galaxy S7 Edge aus dem Jahr 2016 und das aktuelle High-End-Modell Galaxy S8 mit seinem runden Display. Das Endgerät aus dem letzten Jahr zeichnet sich durch einen hohen Detailgrad bei schwachem Licht und guter Belichtung sowie Dynamik im Innen- und Außenbereich aus. Auch der Autofokus arbeitet schnell und präzise. Das Galaxy S7 Edge verliert aufgrund einer Farbverfälschung bei künstlichem Wolframlicht und dem Abschneiden sehr heller Bereiche bei hochdynamischen Aufnahmen an Boden.

Überraschenderweise verbesserte sich die Kamera des aktuellen Boliden Galaxy S8 kaum. Zwar besticht sie durch einen schnellen Autofokus sowie einen geringen Rauschlevel. Nichtsdestotrotz bemängeln die Tester einen leichten Detailverlust in Bereichen mit geringem Kontrast. Zudem sind starke Schwankungen im Bereich der Schärfe sichtbar. Sehr feine Farbdetails gehen bei allen Lichtverhältnissen verloren – schade!

Galaxy S8 Plus
Die Kamera des Samsung Galaxy S8 bietet kaum Verbesserungen zum Vorjahresmodell. Image by Anton Knoblach

Fazit: Die besten Smartphone-Kameras unterscheiden sich nur marginal

Insgesamt bietet der Kamera-Benchmark von DxO zwar einen professionellen Vergleich der verschiedenen Kameramodule. Allerdings bewegen sich die Komponenten der großen Hersteller auf einem sehr hohen Niveau und unterscheiden sich vor allem an der Spitze nur in Details. Insgesamt kann man sagen, dass die Geräte von HTC und Samsung das aktuelle Nonplusultra in der androiden Kameratechnik darstellen. Dahinter folgen Sony (X Performance, XZ), Huawei (P10), Lenovo (Moto Z) und Apple (iPhone 7) (zum Test des iPhone 7 Plus) auf den weiteren Plätzen. Wer genaue Ergebnisse nachlesen will, findet diese auf der offiziellen Webseite von DxOMark.


Images by Jonas Haller and Anton Knoblach


About Jonas Haller
Jonas ist technikbegeisterter Leichtbaustudent an der Technischen Universität in Chemnitz. Er sammelt gern Erfahrungen mit neuer Hardware sowie innovativen Technologien und lässt andere daran teilhaben. Durch den Techblog „HTC Inside“ ist er zum Bloggen gekommen. Zwischendurch war er auch für das „Android Magazin“ aktiv. Privat schreibt er auf jonas-haller.de über die Dinge und Geschichten in seinem Leben, die er berichtenswert findet.