Porsche Design Huawei Mate RS: Luxusklasse-Smartphone jetzt im Handel

Die Porsche Design Gruppe mit Sitz in Ludwigsburg und der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei haben mit dem Mate RS ab sofort ein stylisch schwarzes Luxus-Smartphone im deutschen Handel. Mit einem aktuellen Startpreis von 1.550 Euro im Porsche-Design-Shop setzt sich das Modell preislich zwar weit von den meisten anderen Android-Geräten ab. Doch die technischen, gestalterischen und qualitativen Leistungsmerkmalen des Mate RS sollen auch einen neuen Standard im Bereich der High-End-Smartphones setzen.

Hierzu bieten Porsche Design und Huawei alles auf, was an innovativer Technik und exklusivem Design möglich ist. Das reicht entsprechend vom doppelseitig verglasten Gehäuse, das die puristische Design-Philosophie von Porsche unterstreicht, bis hin zur zukunftsweisenden technischen Features. So verfügt das Mate RS über den weltweit ersten dual In-Screen-Fingerabdrucksensor. Besser ausgedrückt, befindet sich auf der Vorderseite ein Abdrucksensor im Display und für mehr Komfort ein zweiter auf der Rückseite. Zudem ist das Mate RS mit einer künstlichen Intelligenz ausgerüstet, bestehend aus Prozessor und lernfähigen Software. Sie soll individuelle Bedürfnisse des Anwenders vorhersehen und die Leistung des Gerätes automatisch an dessen Nutzungsweise anpassen.

Leica Triple-Lense und KI sorgen für gestochen scharfe Bilder

Neue Maßstäbe bei der Smartphonefotografie setzen Porsche Design und Huawei schließlich auch mit der Leica Triple-Kamera. Neben einer Foto-KI, dreifach optischem und fünffach Hybrid-Zoom bietet die Kamera drei Linsen, wie sie Huawei bereits im P20 verbaut. Die Dreifachkamera besteht dabei aus einem 40-Megapixel-RGB-Sensor (Blende f/1.8), einem 20-Megapixel großen Schwarz-Weiß-Sensor (f/1.6) und einem acht Megapixel großen Telephoto-Sensor (f/2.4). Auch die Front-Kamera kann sich mit ganzen 24 Megapixeln auf den vorderen Rängen behaupten.


Trumpfen will das Porsche Design Huawei Mate RS vor allem mit dem weltweit ersten KI-Bildstabilisierung in einer Smartphone-Kamera namens Advanced Image Stabiliser (AIS). Die Technologie soll in fast jeder Situation die besten Aufnahmen mit außergewöhnlicher Schärfe liefern.

Dynamisches Curved Design trifft auf höchste Computerleistung

Inspiriert vom legendären Porsche 911 RS kommt das Mate RS mit einem hochauflösenden 6,1-Zoll Curved OLED-Display in einem wertigen Gehäuse aus Metall und gebogenem Glas, das an die fließenden Linien des Sportwagens erinnern soll. Mit Abmessungen von 152.9 mal 72.5 mal 8.5 Millimetern und einem Gewicht von 183 Gramm liegt das Mate RS jedenfalls gut und noch vergleichsweise leicht in der Hand.

Im Inneren arbeitetet ein Kirin 970 Chipset auf sechs Gigabyte RAM Arbeitsspeicher unter dem Mobile-Betriebssystem Android 8.1 Oreo. Mit einer Datenrate von 1,2 Gigabyte pro Sekunde punktet das Mate RS außerdem bei der Konnektivität. Ein 256 Gigabyte großer Flash-Speicher bietet überdies ausreichend Platz für Bilder, Videos und Musik. Dolby Dual Lautsprecher und eine 3, 5-Millimeter-Klinken-Buchse für Kopfhörer sorgen entsprechend für Qualität beim Output.

Langstrecken-Akku und elegantes Zubehör inklusive

Weiterhin haben sich die Ingenieure von Porsche Design und Huawei etwas bei der Stromversorgung einfallen lassen und versprechen Leistung für zwei volle Tage bei regulärer Nutzung. Dank Super-Charge-Technologie ist der 4,000 mAh starke Akku in 30 Minuten auf 58 Prozent aufgeladen und benötigt mit Wireless Quick Charge auch kein Kabel fürs Laden. Damit ist das Mate RS das erste Smartphone von Huawei, das sich mit Qi kabellos aufladen lässt.


Abgerundet wird das luxeriöse Angebot durch ein Leder-Flip-Cover mit Sichtfenster, durch das sich das Display jederzeit ablesen lässt. Ferner gehören ein Premium Stereo Headset von Porsche Design sowie ein USB-C Kabel, zwei Ladestecker und ein Adapter für USB-C auf 3,5-Millimeter-Klinke zur Ausstattung.

Das Porsche Design Huawei Mate RS ist in Deutschland in der Farbe Schwarz ab sofort im Handel erhältlich. Den UVP nennt der Hersteller zwar mit 1.695 Euro, aktuell bekommt ihr das Luxus-Smartphone bei Amazon erst ab 1.750 Euro, im Porsche-Design-Shop aber schon für 1.550 Euro.


Images by Porsche Design

About Lena Simonis
ist Fachjournalistin für Interactive Design, Technologie, eCommerce, digitale Wirtschaft und Bildung. Lebt seit 2003 in Hamburg und arbeitete dort unter anderem als Redakteurin für einen Kulturverein, verschiedene Fachverlage, Agenturen und Start-Ups.