Lollipop- Update verursacht Probleme mit Nexus Geräten

Zunehmend klagen Nutzer des 2013er-Modells vom Android-Tablet Nexus 7, dass ihre Geräte nach dem Update auf Android 5.0.2 (Lollipop) nicht mehr starten. In einigen Fällen betrifft es auch das Nexus 5.

Seit einiger Zeit aktualisiert Google einen Großteil der Nexus-Geräte per Drahtlos-Update auf Android 5 (Lollipop). Nun häufen sich auf Twitter, Reddit und in Googles Produktforen, vor allem Berichte von Nexus-7-Anwendern, dass ihre Geräte mit Android 5.0.2 während des Bootvorgangs beim Google-Logo einfrieren.

Bislang gelang es nur wenigen Betroffenen, ihr Tablet auf den Werkzustand zurückzusetzen. Für die Mehrheit bleibt das Tablet nach dem Update unbenutzbar. Vereinzelt funktionierten die Tablets nach dem Update zunächst problemlos und verweigerten erst nach einigen Wochen ihren Dienst, nachdem die Anwender sie neu starteten.

Viele der Betroffenen besitzen das WLAN-Modell des Nexus 7. Deutlich weniger Problemberichte gibt es zum Nexus 5 mit Android 5.0.1. Noch ist allerdings unklar, ob alle Geräte betroffen sind oder nur die mit einer bestimmten Ausstattung.

Die reklamierten Nexus-7-Tablets erhielten im Rahmen einer Reparatur ein neues Logicboard, wonach sie wieder einwandfrei funktionierten. Laut Angaben einiger Forenteilnehmern, kostet der Austausch außerhalb der Garantie rund 200 US-Dollar.

Ob die Update-Problematik tatsächlich mit einem Hardware-Defekt im Zusammenhang steht, lässt sich derzeit nicht sagen. Anwender, die das Update noch nicht installiert haben, sollten bis zur Klärung weiterer Details das automatische Update deaktivieren.

Teaser & Image „Nexus 7“ by Josué Goge (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.