Das Samsung Galaxy S6 und das HTC One M9 im Vergleich

Leistung – Acht Kerne sorgen für fließende Prozesse

Mit dem Galaxy S6 verabschiedet sich Samsung von den Qualcomm-Prozessoren und setzt auf den eigenen Exynos 7420. Im HTC One M9 (zum Einzeltest) hingegen findet man weiterhin einen Snapdragon 810. Rein von den technischen Daten unterscheiden sich beide Prozessoren jedoch nicht wesentlich. Beide verfügen über acht Kerne, wovon jeweils vier mit 2,1 und 1,5 Gigahertz takten.

Einziger Unterschied besteht im verbauten Arbeitsspeicher. So besitzt das Samsung Galaxy S6 einen 3GB DDR4-Ram, während es sich beim HTC um einen 3GB DDR3-Ram handelt. Das ist vermutlich mit ein Grund, warum das Galaxy beim Antutu Benchmark fast 10.000 Punkte mehr erreicht als das One M9.

In der täglichen Nutzung macht sich dieser Unterschied jedoch nicht wirklich bemerkbar, da beide Geräte mehr als flüssig laufen und flink auf sämtliche Eingaben reagieren.

Optik – Hochwertige Materialwahl

Auch von der vielfach kritisierten Kunststoffhülle verabschiedet sich Samsung mit seinem Galaxy S6. Es besteht nun aus Metall und Glas, was eine hochwertige Haptik verspricht. Doch auch das HTC One M9 mit seiner Hülle aus Aluminium steht dem in Nichts nach. Beide Smartphones wirken wertig und liegen gut in der Hand.

Das Design des Galaxy S6 sieht aus wie ein typisches Samsung-Gerät, während HTC beim M9 ebenfalls seiner eigenen Linie treu bleibt. Was besser oder schlechter ist, lässt sich daher nicht pauschal sagen, sondern ist reine Geschmackssache. Wer bisher mit dem Samsung Design zufrieden war, kommt beim Galaxy S6 auf seine Kosten, während HTC-Anhänger mit dem M9 ebenfalls zufrieden sein dürften.

Hauptkamera – Megapixel sind nicht alles

Bei der Kamera möchte das HTC One M9 mit einer Auflösung von 20 Megapixel gegenüber den 16 MP vom Samsung Galaxy S6 punkten. Wie man jedoch weiß, sagt die Anzahl der Pixel noch nichts über die Bildqualität aus. Tests habe gezeigt, dass beim HTC M9 leichtes Rauschen und einige unscharfe Randbereiche bestehen. Die Kamera im Galaxy S6 ist wesentlich lichtempfindlicher und weißt weniger Unschärfen auf. In diesem Punkt gewinnt also Samsung den Vergleich.

Display – Hohe Auflösung, geringer Unterschied

Während das Samsung Galaxy S6 über eine QHD Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln verfügt, verharrt das HTC One M9 immer noch bei Full HD (1920 x 1080 Pixel). Da beide eine Bildschirmdiagonale von etwa 5 Zoll besitzen, stehen damit sagenhafte 577 ppi (Samsung) gegenüber einer 441 ppi Auflösung (HTC). Der Unterschied scheint gravierend zu sein, lässt sich mit bloßem Auge, aber so gut wie gar nicht erkennen.

Beide Displays sind gestochen scharf. Der einzige wahre Unterschied besteht eher in den Bereichen Helligkeit und Kontrast. Beim HTC One M9 sind Blickwinkelstabilität, Farbwiedergabe und Helligkeit besser aufeinander abgestimmt, während das Galaxy S6 mit einem angenehmeren Kontrast überzeugt.

Akku – fest verbaut, aber hohe Kapazität

Bisher unterschied sich Samsung gegenüber anderen Herstellern dadurch, dass man den Akku herausnehmen und bei Bedarf austauschen konnte. Dies ist beim Samsung Galaxy S6 nun nicht mehr der Fall. In beiden Geräten ist der Akku fest verbaut.

Beim HTC One M9 kommt ein Akku mit höherer Kapazität (2840 mAh) als beim Galaxy S6 (2550 mAh) zum Einsatz. Allerdings braucht Samsung auch keinen stärkeren Akku, da sämtliche Prozesse und Bauteile so aufeinander abgestimmt, dass sie die vorhandenen Energieressourcen besser nutzen können. So hält das M9 bei Dauernutzung lediglich 10 Stunden, während es das S6 immerhin auf 13 Stunden bringt.

Zusammenfassung

HTC One M9 oder doch lieber das Samsung Galaxy S6? Im Großen und Ganzen hat das Samsung Galaxy S6 im Vergleich die Nase vorn. Sowohl von der Leistung her als auch von der Ausstattung darf es sich zu Recht zu den besten Smartphones zählen, die Deutschland aktuell zu bieten hat. Allerdings sollte man bei der Entscheidung für eines der beiden Geräte nicht vergessen, dass so mancher Leistungsunterschied für uns kaum wahrnehmbar. Wer also ein solides Smartphone aus der Oberliga besitzen möchte, kann auch beruhigt zum HTC One M9 greifen.

Wie gut das Galaxy S6 im Vergleich zum LG G4 ab schneidet, lest ihr hier.

Image „HTC One M9“ (Adaptded) by Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

About Jan Unger
Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.