Fairphone 2: Nachhaltiges Smartphone vorgestellt

Die Herstellungsbedingungen von Smartphones und anderen elektronischen Geräten sind alles andere als fair. Mit dem Fairphone versucht das gleichnamige niederländische Unternehmen an diesem Zustand etwas zu ändern. Nach dem Erfolg des ersten Fairphones, wurde nun die zweite, deutlich verbesserte Version vorgestellt.

Unsere Konsumgesellschaft schreit nach immer neuen Produkten und die Industrie, allen voran die Technikunternehmen, bedienen diesen Wunsch nur allzu gerne. Doch über die Folgen dieses Verhaltens machen sich die wenigsten Konsumenten Gedanken. Das niederländische Unternehmen Fairphone will dies ändern und hat sich für diesen Zweck exemplarisch das Smartphone rausgepickt. So viele Menschen haben eins, doch kaum einer weiß, unter welchen oftmals grausamen Bedingungen es gefertigt oder entsorgt wird. All das soll das Fairphone besser machen und eine, wie der Name vermuten lässt, faire Alternative zu den ethisch fragwürdigen Smartphones darstellen. Das erste Modell war ein überraschend großer Erfolg, obwohl das Gerät noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte. Nun wurde das Fairphone 2 offiziell angekündigt, mit dem das Unternehmen dem gesteckten Ziel einen großen Schritt näher kommt.

18862608701_9de570e960_k

Auf den ersten Blick wird klar, das Fairphone 2 ist, anders als Geräte der Konkurrenz, auf eine lange Lebensdauer konzipiert. Der Prozessor, ein Qualcomm Snapdragon 801, ist deutlich Leistungsstärker als der im ersten Modell verbaute Chipsatz und dürfte somit nicht so schnell an seine Leistungsgrenzen stoßen. Was aber noch viel wichtiger ist, das Innenleben ist weitestgehend modular aufgebaut, so dass sich defekte Bauteile wie die 8-Megapixel-Kamera, der Lautsprecher oder das 5-Zoll-Full-HD-Display, mit einem einfachen Schraubendreher austauschen lassen. Der Akku ist zwar für ein solches Gerät mit 2.420 mAh nicht wahnsinnig üppig bestückt, sollte aber für einen normalen Tag ausreichen und außerdem lässt er sich unglaublich einfach austauschen.

Fairphone 2: Modular design for you to open and repair from Fairphone on Vimeo.

Wie auch beim Vorgänger konnte das Unternehmen das gesteckte Ziel eines komplett fairen Smartphones noch nicht erreichen, doch konnten bereits viele Punkte verbessert werden und je mehr Geräte verkauft werden, desto mehr Möglichkeit hat das junge Startup, weitere Bereiche zu verbessern. Das Fairphone 2 kann im Sommer für 525 Euro vorbestellt werden. Der Preis ist für vergleichbare Hardware natürlich relativ hoch, doch wer unbedingt ein super Schnäppchen schlagen will, hat vielleicht noch nicht so richtig verstanden, worum es bei dem Fairphone überhaupt geht.

Quelle: Fairphone (via The Verge)

 Image Fairphone 2 (adapted) & The Fairphone 2 – Exploded view of modular architecture by Fairphone (CC BY-SA 2.0)

About Daniel Kuhn
Daniel Kuhn leitet seit Juni 2015 die Blogs Android4you.de und Appleunity.de. Ansonsten schreibt Wahl-Berliner mit Leib und Seele als freier Journalist für Netzpiloten.de und Androidmag.de.