Google Fotos: Auto-Upload trotz Deinstallation aktiv

Zur diesjährigen Entwicklerkonferenz Google I/O, verkündete der Internetriese den offiziellen Start der neuen Android App Google Fotos. Die App weiß mit vielen guten und praktischen Funktionen zu überzeugen, allerdings gibt es einen Haken. Deinstalliert man die App wieder, heißt das noch lange nicht das Google Ruhe gibt.

Eine der praktischen Funktionen von Google Fotos, ist der automatische Upload neuer Bilder in die Google Cloud. Installiert man Google Fotos, ist das Auto-Backup der Bilder bereits aktiviert, wodurch die App die gefundenen Fotos und Bilder automatisch hochlädt. Allerdings tut das die App selbst dann, wenn man diese zuvor bereits deinstalliert hat.

Entdeckt wurde der Fehler zufällig durch den Journalisten David A. Arnott, nachdem dieser hunderte Fotos in seiner Google Drive-Bibliothek wiederfand, die allesamt Wochen nachdem er die App deinstalliert hatte gemacht wurden.

Die Lösung des Problems ist allerdings denkbar einfach. Um den automatischen Upload zu unterbinden, muss man lediglich in die globalen Einstellungen seines Google-Accounts auf dem Android Smartphone oder Android Tablet gehen und dort das entsprechende Häkchen entfernen.

Quelle: engadget.com

Teaser & Image „Google Logo in Building43“ (adapted) by Robert Scoble (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.