Huawei Honor 7i offiziell vorgestellt

Nachdem Huawei mit dem Honor 7 vor einigen Wochen ein leistungsstarkes High-End-Device vorgestellt hat, schiebt das Unternehmen nun mit dem Honor 7i einen ansehnlichen Ableger mit Mittelklasse-Hardware hinterher. Der Clou des Geräts ist dabei eine schwenkbare Kamera, die neue Perspektiven zulässt.

Huawei-Honor-7i

Mit der Honor-Serie versucht Huawei seit einiger Zeit sein China-Image abzuschütteln. Das gelang in letzter Zeit mit einem gefälligen Design und einem tollen Hardware-Paket ganz ordentlich – nicht ohne Grund platziert sich das Unternehmen mit Sitz in Shenzhen unter den Top 5 der weltweit erfolgreichsten Smartphone-Hersteller. Nun hat der Konzern mit dem Honor 7i ein weiteres interessantes Mobiltelefon offiziell vorgestellt.

Das 5,2 Zoll große Display kommt mit einer FullHD-Auflösung und einer Pixeldichte von 423 ppi daher. Befeuert wird das Smartphone von einem Snapdragon 616 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm mit 64 Bit Architektur und einer Taktrate von bis zu 1,7 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt je nach Version 2 oder 3 GB. Auch der interne Speicher variiert zwischen 16 und 32 GB. Er kann problemlos via microSD-Karte erweitert werden. Apropos einsetzen: Optional wird das Telefon mit einer Dual SIM-Funktion ausgeliefert.

Das Erkennungsmerkmal des Honor 7i ist zweifelsohne die Klapp-Kamera. Sie stammt vom japanischen Hersteller Sony und bietet eine Auflösung von 13 Megapixel. Mit einer Blende von f/2.0 ist sie auch für schlechte Lichtbedingungen ausreichend lichtstark und bietet einen 28mm Weitwinkel. Falls es doch etwas dunkler ist, kann eine Dual-LED als Fotoleuchte genutzt werden. Neben neuen Perspektiven hat die Schwenkkamera einen weiteren positiven Effekt: Auf der Frontseite wird keine externe Selfie-Kamera benötigt. Auch einen Fingerabdrucksensor sucht man auf der Vorderseite vergebens, diesen findet man überraschenderweise an der Geräteseite.

Softwareseitig setzt Huawei auf Android in der aktuellsten Version 5.1 Lollipop und der eigenen Nutzeroberfläche Emotion UI 3.1. Der Akku dürfte angesichts seiner 3.100 mAh ausreichend dimensioniert sein, um entspannt über den Tag zu kommen. Die Abmaße sollen laut Huawei wie folgt sein: 141,6 x 71,2 x 7,8 mm bei einem Gewicht von 160 g. In China, wo das Gerät zuerst verfügbar ist, können die Kunden zwischen den Farben Silber und Gold wählen. Für die Variante mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher veranschlagt der Hersteller umgerechnet 225 Euro, für die 32 GB-Version muss der chinesische Kunde 265 Euro berappen. Unklar ist ob und wann wir hier in Europa mit dem Gerät rechnen können und zu welchem Preis. Realistisch wären unserer Meinung nach 300 bis 400 Euro.

Quelle: Honor (via Giga)
Bild & Teaser: Huawei

About Jonas Haller
Jonas ist technikbegeisterter Leichtbaustudent an der Technischen Universität in Chemnitz. Er sammelt gern Erfahrungen mit neuer Hardware sowie innovativen Technologien und lässt andere daran teilhaben. Durch den Techblog „HTC Inside“ ist er zum Bloggen gekommen. Zwischendurch war er auch für das „Android Magazin“ aktiv. Privat schreibt er auf jonas-haller.de über die Dinge und Geschichten in seinem Leben, die er berichtenswert findet.