LG G Pad 2 10.1 offiziell angekündigt

Die Internationale Funkausstellung IFA in Berlin steht vor der Tür und die Hersteller kündigen mehr oder weniger offensichtlich ihre zu präsentierenden Geräte an. So auch der koreanische Hersteller LG Electronics, der unter anderem mit dem G Pad 2 10.1 ein interessantes Android-Tablet im Gepäck hat.

LG Electronics war bisher vor allem durch seine Smartphone-Flotte bekannt: Vom Einsteiger- bis zum High-End-Gerät konnte jeder Interessent das passende Exemplar finden. Mit der zweiten G Pad Generation will das Unternehmen nun einen Angriff auf iPad und Co starten, auch wenn dieSpezifikationen bestenfalls im Mittelklasse-Bereich angesiedelt sind.

So kommt das G Pad 2 10.1 mit einem 10,1 Zoll großen WUXGA-Display und 1920 x 1200 Pixel Auflösung (224 ppi) daher. Im Inneren des Gerätes werkelt der Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktung von bis zu 2,26 GHz, der von etwas unterdimensionierten 2 GB RAM unterstützt wird. Der interne Speicher beträgt 16 GB, der via microSD-Karte erweitert werden kann.

In Sachen Kamera kommt ein 5 Megapixel auflösendes Hauptmodul zum Einsatz, das Videos in FullHD aufzeichnen kann. Für die Videotelefonie steht eine 2 Megapixel starke Frontkamera zur Verfügung. Je nach Ausstattungsvariante besitzt das Tablet LTE Cat4 mit 42 MB/s Downstream sowie 5,76 MB/s Upstream. Immer mit an Bord ist WLAN a/b/g/n/ac sowie GPS und Bluetooth. Tablettypisch gibt es auch einen USB 2.0-Anschluss

Softwareseitig setzt LG auf die aktuelle Android-Version 5.1.1 „Lollipop“. Außerdem ist das kostenlose Microsoft Office for Android Tablets vorinstalliert. Für Cloud-Nutzer gibt es 100 GB OneDrive Speicher für zwei Jahre obendrauf. Leider wurde die Akkukapazität im Vergleich zum Vorgänger reduziert. Trotzdem kommen beachtliche 7.400 mAh Leistung zu Stande. Bei den Maßen orientiert sich das G Pad 2 10.1 am Vorgänger, ist dabei jedoch einen ganzen Millimeter dünner geworden: 254.3 x 161.1 x 7.8 mm sind es nunmehr auf dem Papier. Auch die Masse wurde um 50 g auf 489 g reduziert.

Keine Informationen liegen zum Marktstart sowie der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) vor. Jedoch ließ der Marketing Chef in der offiziellen Pressemitteilung durchblicken, dass das G Pad 2 10.1 nicht teurer werden soll als sein Vorgänger, das zum Marktstart bei rund 300 Euro lag. Zu diesem Kurs wäre es dann ein durchaus attraktives Gerät. Wir sind nächste Woche auf der IFA zugegen und werden auf jeden Fall unsere ersten Eindrücke vom LG-Tablet mit euch teilen.

Quelle: LG Pressemitteilung (via Android Police)
Image: LG

About Jonas Haller
Jonas ist technikbegeisterter Leichtbaustudent an der Technischen Universität in Chemnitz. Er sammelt gern Erfahrungen mit neuer Hardware sowie innovativen Technologien und lässt andere daran teilhaben. Durch den Techblog „HTC Inside“ ist er zum Bloggen gekommen. Zwischendurch war er auch für das „Android Magazin“ aktiv. Privat schreibt er auf jonas-haller.de über die Dinge und Geschichten in seinem Leben, die er berichtenswert findet.