Skype for Business: Android-App ab sofort verfügbar

Die Entwickler von Microsoft haben ihren Kommunikationsdienst Skype for Business an die mobile Umgebung angepasst und die Plattform für Android veröffentlicht.

Nach einer vorangegangenen Preview-Phase hat Microsoft nun eine Android-App des Kommunikationsdienstes Skype for Business veröffentlicht. Wie der Name bereits vermuten lässt, richtet sich die Plattform an professionelle Anwender. Die reguläre Skype-App ist ja bereits länger für Googles Betriebssystem verfügbar. Für den mobilen Einsatz haben die Entwickler den Client nochmal überarbeitet.

Seit April diesen Jahres hat Microsoft den Dienst Skype for Business offiziell gestartet. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um den Nachfolger von Microsofts Kommunikationsplattform Lync. Dieser bringt ein neues Design und vereinfachte Steuerelemente für sämtliche Funktionen und Funktionalitäten mit sich, die bereits bekannt sind. Zudem kommuniziert die Umgebung über die Office-365-Rechenzentren, wodurch sich Microsoft eine hohe Verfügbarkeit und Sicherheit verspricht. Optional lässt sich der Dienst als hybride Cloud betreiben. Beide Plattformen werden also von den Entwicklern unter dem Dach von Skype integriert. Den Namen Lync hat Microsoft gestrichen.

Was ist neu?

Der mobile Client bietet ein neues Dashboard-Design und eine Kontakte-Suchleiste, die kommende Meetings und jüngste Gespräche an einem Ort vereint. Mit dem Feature Quick Join, kann man sich für geschäftliche Treffen schnell und unkompliziert anmelden, per Tap auf den Namen (des Meetings) lassen sich bequem alle Details dazu einsehen. Zudem bringt die Android-Applikation Vollbild-Video-Darstellung mit sich, dabei gibt es große Buttons zum Stummschalten des Mikrofons oder dem Deaktivieren des Videos.

Außerdem wird Microsofts „Modern Authentification“ verwendet, das auf der Active Directory Authentication Library (ADAL) basierende Anmeldungen bietet. So kann nach Eingabe des Namens und Passworts, von den Nutzern eine Multi-Faktor-Authentifizierungen per Anruf, SMS-Nachricht oder App-Notifikation auf dem Endgerät verlangt werden. Nutzer von Lync 2013 erhalten abhängig von der Geräteeinstellung das Upgrade automatisch.

Falls das nicht der Fall ist, steht die App ab sofort im Google Play Store kostenlos zum Download zur Verfügung. Als nächster Schritt soll die Integration mit Intune, die vor allem die Verwaltung für Administratoren verbessern soll, auf dem Plan der Entwickler stehen.

Skype for Business für Android: Download

Teaser & Image „Skype Technology“ (adapted) by C_osett Public Domain Mark 1.0

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.