Google: 22 Milliarden US-Dollar Gewinn mit Android

Google Logo Artikel (CC BY 2.0) via Flickr
Im Rahmen eines Rechtsstreits zwischen Google und Oracle, wurden Details offengelegt, wie viel Gewinn Google bislang mit Android erzielen konnte.

Zwischen dem IT-Riesen Google und dem Soft- und Hardwarehersteller Oracle, besteht bereits seit mehreren Jahren ein Rechtsstreit um die Nutzung der Java-APIs in Android. In einem Gerichtsverfahren, wurden nun Zahlen ans Tageslicht gebracht, die Google sonst geheimhält. Demnach hat Google mit seinem mobilen Betriebssystem Android angeblich seit 2008 rund 31 Milliarden US-Dollar umgesetzt und einen Gewinn von 22 Milliarden Dollar erzielt. Auf welchem Weg die Eingabe der Oracle-Anwälte an die Öffentlichkeit gelangt ist, sei unbekannt.

Google zeigte sich über die Veröffentlichung der Zahlen verärgert. Laut Google basieren die Zahlen der Oracle-Anwälte zu Android auf vertraulichen internen Finanzdokumenten. Diese würden nicht veröffentlicht werden und seien nur für die Anwälte bestimmt, da es sich sonst nachteilig auf Googles Geschäft auswirken könnte.

Eine Mitschrift des Verhandlungstages soll vergangene Nacht entfernt worden sein. Derzeit ist nicht bekannt, ob das Gericht die Unterlagen aufgrund von Googles Befürchtungen entfernt hat. Weder Oracle noch Google wollten sich zu dem Vorgang äußern.

Bezüglich Android gibt es für Google zwei Einnahmequellen. Zum einen wird mit Anzeigen Geld verdient, die von Google auf Android-Geräten angezeigt werden. Zum anderen gibt es Einnahmen durch den Play Store, weil Google an den Einnahmen beteiligt ist, die Entwickler mit ihren Android-Apps verdienen.

Während der Gerichtsverhandlung wurde aber noch ein weiteres Detail über Google bekannt gegeben. So soll Google im Jahr 2014 an Apple offenbar eine Milliarde US-Dollar gezahlt haben. Im Gegenzug hat Apple auf seinen iOS-Geräten standardmäßig Google als Suche eingerichtet. Demnach hatten beide Firmen ein Abkommen, dass Apple finanziell an Googles Einnahmen aus dem Suchgeschäft beteiligt wird. Dass Apple von Google für die Nutzung der Suche bezahlt wird, ist seit langem bekannt, die Höhe der Zahlungen war bislang allerdings geheim.

Teaser & Image „Google Logo in Building43“ (adapted) by Robert Scoble (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.