Kickstarter: Android-App endlich verfügbar

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat nun auch endlich seinen Weg in den Play Store gefunden. Drei Jahre nach dem Start der iOS-App, wird mobiles Crowdfunding jetzt auch Android-Nutzern angeboten.

Kickstarter ist die beliebteste und einer der wichtigsten Plattformen im Bereich des Crowdfundings. Gerade im Gaming-Bereich wurden durch die Plattform diverse Projekte ermöglicht, die ohne Kickstarter wohl nie das Licht der Welt erblickt hätten. Kaum zu glauben, dass es bisher keine App für Android gab, während iOS-Nutzer bereits seit über zwei Jahren in den Genuss einer solche Anwendung kommen. Das hat jetzt aber ein Ende und Nutzer eines Android-Smartphones können sich freuen.

Bei der Android-App handelt es sich um Version 1.0. Per Pressemitteilung ließ Kickstarter bereits verkünden, dass in den kommenden Wochen und Monaten noch zahlreiche weitere Features hinzugefügt werden. Bislang ist die Anwendung noch recht spartanisch, auch wenn die Oberfläche aufgeräumt wirkt und die wichtigsten Features schnell erreichbar sind.

Zum aktuellen Zeitpunkt können die verschiedenen Projekte eingesehen werden und es ist zudem möglich, diese direkt zu unterstützen. Oben drauf lassen sich auch die von euren Freunden unterstützten Projekte anzeigen. Zuletzt wird man auch über eventuelle Änderungen oder Updates der Projekte informiert, in die ihr investiert habt.

Die primären Funktionen sind also schon dabei. Bei aller Freude über die Android-App, sollte allerdings nicht vergessen werden, dass nicht jede Crowdfunding-Story auch eine Erfolgsgeschichte ist. So sind bereits viele Projekte trotz Finanzierung den Bach runtergegangen und wurden im Endeffekt nie realisiert.

Kickstarter für Android: Download

Teaser & Image „Yancey Strickler, co-founder of Kickstarter“ (adapted) by Rex Hammock (CC BY-SA 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.