CyanogenMod 13 mit Marshmallow-Features

Die Entwickler von CyanogenMod haben das erste Release ihrer Android-6-Version veröffentlicht. Mit dem Rollout der ersten stabilen Version von CyanogenMod 13, können sich Nutzer eines älteren Smartphones, nun auch Marshmallow-Funktionen auf ihr Gerät holen.

CyanogenMod 13 basiert auf Android 6.0.1 Marshmallow und steht ab sofort für eine Vielzahl von Nutzern bereit. Mit der neuen Version werden Marshmallow-Features wie wie Doze, App-Standby und Google Now on Tap, auf etwa 40 Smartphones zugänglich sein. Auch Googles Sicherheitspaket für den Monat März 2016 soll enthalten sein.

Doch das Cyanogen-Team hat noch weitere Veränderungen vorgenommen. So bringt die Software beispielsweise einen Screen mit sich, auf dem man sich die Belegung des Speicherplatzes über einen längeren Zeitraum anzeigen lassen kann. Einige Features vorangegangener Versionen wie die Messenger-App Whisperpush, sind dagegen nicht mehr vorhanden.

Zu den kompatiblen Smartphones gehören unter anderem das Nexus 4, Samsung Galaxy S4 Mini und LG G2. Somit kommen auch Besitzer von älteren Smartphones, für die kein Android 6 Marshmallow geplant ist, in den Genuss der neuen Version des Betriebssystems.

Auf dem CyanogenMod-Blog findet ihr eine detaillierte Anleitung darüber, was bei der Installation von CyanogenMod 13 zu beachten ist.

Teaser & Image „CyanogenMod 6“ (adapted) by Johan Larsson (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.