Die besten Bildbearbeitungs-Apps für Android

In Zeiten von hochauflösenden Displays nutzen viele Anwender ihre Smartphones nicht nur zum Schießen von Schnappschüssen, sondern auch zur Optimierung der eigenen Werke. Wer schöne Fotos haben will, braucht daher auch die passenden Bildbearbeitungs-Apps. Wir stellen euch eine kleine Auswahl der besten Android-Apps vor, mit denen sich nachträglich Eure Fotos bearbeiten lassen.

Adobe Photoshop Lightroom

Es ist noch gar nicht lange her, da wurde die Bildbearbeitungs-App Lightroom von Adobe für Android in der Version 2.0 vorgestellt. Mit Lightroom könnt ihr Bilder direkt aus der App heraus aufnehmen. Die Android-Version ist gegenüber der iOS-Version nicht nur in jeder Hinsicht ebenbürtig, sondern verfügt obendrein auch noch über einen Bonus. So lassen sich auf kompatiblen Geräten mit Android 5.0 (Lollipop) und höher, neben JPG, Fotos auch als DNG Raw aufnehmen und bearbeiten. Auf diese Weise soll es bei der Bearbeitung zu keinen Qualitätseinbüßungen kommen. Lightroom für Android 2.0 ist kostenlos im Google Play Store erhältlich. Für die Nutzung benötigt ihr zwar eine Adobe-ID, diese lässt sich allerdings ebenfalls gratis anlegen.

Adobe Photoshop Lightroom für Android: Download

Candy Camera

Wer ein Faible für Selfies hat, sollte mal einen Blick auf die App Candy Camera werfen. Neben einer Vielzahl von Filtern und Stickern, mit denen sich die eigenen Fotos verschönern lassen, bietet die App dem Nutzer ein riesen Repertoire an Bearbeitungsmöglichkeiten. Somit lassen sich spielend einfach Hautunreinheiten beseitigen oder Flächen auspixeln. Das Sortiment an Möglichkeiten wird neben Standard-Filtern noch durch Selfie-Filter komplementiert. So verfügt die Anwendung beispielsweise über Effekte, mit denen sich auch bei Schlechtwetter schöne Fotos knipsen lassen, so als würde die Sonne scheinen.

Candy Camera für Android: Download

Facetune

Das professionell gemachte Bilder aus der Werbung, Magazinen etc. mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen zum Teil massiv bearbeitet werden, ist kein Geheimnis. Das hat zwar oftmals mit der Realität nicht mehr viel zu tun, ist aber dennoch schön anzusehen. Die App Facetune funktioniert nach genau diesem Prinzip. Ob nun Pickel, Hautfalten oder dunkle Ringe unter den Augen – Facetune bietet Nutzern zahlreiche Optionen, um die eigenen Fotos zu bearbeiten. Selbst verfärbte Zähne, Falten und kahle Stellen am Kopf lassen sich mit der App beheben und optimieren. Sogar Wangen- und Kieferknochen lassen sich auf diese Weise anpassen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Filter mit denen sich die Fotos mit Effekten versehen lassen. Im Google Play Store ist Facetune aktuell für 3,99 Euro zu kaufen.

Facetune für Android: Download

Image „Android Logo Dark Glow“ (adapted) by Rob Bulmahn (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.