Google schließt zahlreiche Sicherheitslücken

Google veröffentlicht ein neues Sicherheitsupdate für das bestehende Android 6.0.1. und behebt damit 42 Sicherheitslücken, von denen acht als kritisch eingestuft wurden. Unter anderem wurde auch der Lautstärke-Bug auf dem Nexus 5 behoben.

Das Update für den August ist diesmal in zwei Teile gegliedert, nämlich in sogenannte „Patch Level Strings“. Auf diese Weise soll den Android-Partnern mehr Flexibilität gegeben werden, um das Update so schnell wie möglich für die eigenen Geräte bereitzustellen. Ab dem 5. August wird es eine Aktualisierung samt allen Änderungen aus den zwei Teilen für diverse Google-Geräte geben. So erhalten die Smartphones Nexus 6P, Nexus 5X, Nexus 6 und Nexus 5 sowie die Tablets Nexus 9, Nexus 7 (2013), Pixel C und der Nexus Player, eine „Over the air“ Verteilung.

Laut Aussagen von Google, wird mit dem Sicherheitsupdate für August auch der Lautstärke-Bug auf dem Nexus 5 behoben. Dieser hatte zufolge, dass die Gesprächslautstärke sehr leise war und sich auch nicht ändern ließ.

Viele der Sicherheitslücken betreffen Komponenten des Chipherstellers Qualcomm. Bereits am Anfang letzten Monats geriet der Hersteller in die Kritik, da die Vollverschlüsselung auf Qualcomm-Geräten unsicherer als zunächst gedacht sein soll. Zwar wurde bereits ein Großteil der Lücken im Juli gestopft, allerdings werden mit dem Aktuellen Update nun auch solche geschlossen, die schon seit 2014 vorhanden sind.

Image „Galaxy Nexus Update Android 4.2 via ADB“ (adapted) by Sylvain Naudin (CC BY-SA 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.