Nokia plant Android-Geräte für 2016

Scheinbar wird sich das finnische Unternehmen Nokia noch in diesem Jahr zurückmelden. So wurde aus internen Kreisen bestätigt, dass Nokia in diesem Jahr noch mindestens drei neue Android-Geräte vorstellen will, eventuell sogar vier.

Nokia-Manager Mike Wang verkündete, dass man derzeit mit Hochdruck an den neuen Geräten arbeite und diese noch im vierten Quartal diesen Jahres präsentieren möchte. Die Neuvorstellungen sollen sowohl Smartphones als auch Tablets abdecken. Es gilt als wahrscheinlich, dass unter den Neuheiten zwei High-End-Smartphones dabei sein werden, die zum Marktstart mit Android 7.0 Nougat laufen sollen.

Weitere Informationen wurden allerdings nicht genannt. Da man sich aber noch in der Testphase befindet, kann es auch durchaus sein, dass sich der Release bis 2017 verzögert. Gewiss ist bislang nur: Das Comeback von Nokia wird kommen.

Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein Comeback im eigentlichen Sinne, da hinter den Nokia-Geräten nun ein finnisches Unternehmen Namens HMD steckt. Dieses wurde von ehemaligen Nokia- und Microsoft-Mitarbeitern gegründet und hatte sich zu Beginn diesen Jahres die Lizenzrechte für den Markennamen gesichert.

Image „Nokia“ (adapted) by Open Grid Scheduler / Grid Engine

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.