Google vergibt Stipendien für Android-Entwickler

Google möchte in Zusammenarbeit mit dem Medienunternehmen Bertelsmann und der Online-Weiterbildungs-Plattform Udacity, Entwickler für das eigene mobile Betriebssystem fördern. So wird Google für die Aus- und Fortbildung von Android-Entwicklern im europäischen Raum, über Udacity 10.000 Stipendienprogramme finanzieren. Auf diese Weise sollen engagierte und talentierte Techniker für die Technik von Morgen gerüstet werden.

Für den Einsteigerkurs Android Basics sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Hier lernen die Teilnehmer die Grundlagen von Java, bevor es zu der Entwicklung von Apps kommt. Für den dreimonatigen Einsteigerkurs vergibt Google zunächst 9.000 Stipendien. Die besten 1000 Teilnehmer qualifizieren sich für den Rest des Kurses, der erneut drei Monate lang ist.

Geübtere Programmierer können sich außerdem für einen Zugang zum Associate Android Developer Fast Track bemühen. Dieser Kurs ist speziell für Entwickler mit Java-Kenntnissen ausgerichtet, die sich auf Android spezialisieren möchten. Dieser dauert ebenfalls drei Monate und kostet 750 US-Dollar.

Weitere Infos und Details finden sie hier auf der Seite zu den Stipendien. Alle Interessierten können sich auch über diese bewerben. Das Angebot gilt ausschließlich für Entwickler die in den EU- und EFTA-Staaten gemeldet sind. Bis zum 18. Dezember ist noch Zeit sich zu bewerben. Verteilt werden die Stipendien dann am 5. Januar 2017.

Image „Android“ (adapted) by Scott Akerman (CC BY 2.0)

About Patrick Kiurina
Patrick Kiurina war von 2015 bis Ende 2016 für die Netzpiloten aktiv. Zuvor studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.