Nova, Evie, Arrow: Die besten Android-Launcher vorgestellt

Hardware hin oder her. Für viele Android-Nutzer ist die Software der ausschlaggebende Kaufgrund für dieses oder jene Smartphone. In diesem Sinne zeichnet sich das Android-Betriebssystem besonders dadurch aus, dass Nutzer den Startbildschirm sehr stark personalisieren können. Besonders weitreichende Eingriffe ermöglichen sogenannte Launcher-Apps. Sie legen eine neue Oberfläche über die des Smartphone-Herstellers. Wir haben uns die drei spannendsten Launcher von Drittanbietern angeschaut und zeigen euch, was ihr aus eurem Smartphone rausholen könnt.

So einfach wie eine normale App zu installieren

Obwohl die Launcher allesamt recht tief in das System eingreifen, ist die Installation so einfach wie bei allen anderen herkömmlichen Android-Apps. Im Play Store findet ihr die Anwendungen im Bereich „Personalisierung“. Habt ihr euch für euren Favoriten entschieden, folgen per Fingertipp der Download und die Installation. Nach der erstmaligen Einrichtung ist die grafische Oberfläche umgehend angepasst. Als nächstes müsst ihr den Launcher als Standardprogramm festlegen. Fertig! Gefällt die Anwendung nicht, genügt eine einfache Deinstallation. Dadurch holt ihr das ursprüngliche Hersteller-User-Interface wieder zurück.

Nova: Der populäre Funktionsriese

Nova ist mit 10 bis 50 Millionen Installationen laut Zählmarke im Play Store einer der beliebtesten Launcher. Die Lösung zeichnet sich durch ein frisches, schlichtes Design und hohe Performance aus. Zudem sind die Möglichkeiten, die Oberfläche anzupassen, schier unbegrenzt. Zum Beispiel könnt ihr Farbe, Beschriftung und Größe der App-Icons und deren Anordnung auf dem Startbildschirm frei variieren. Auch der Startbildschirm lässt sich mit diversen Animationen versehen. Darüber hinaus könnt ihr im App-Drawer oft genutzte Anwendungen zuoberst anzeigen lasssen und so die Produktivität erhöhen. Die Standardversion ist dabei kostenlos. In der 5,25 Euro teuren Primeversion gibt es zusätzlich eine Gestensteuerung sowie einen Zähler für Apps wie Mail oder Nachrichten.

Evie: Der Such-Fuchs

Die Entwickler der Launcher-App Evie wollen die Smartphone-Interaktion mit einem Suchfeld revolutionieren. Der App-Drawer entfällt weitestgehend, stattdessen sucht ihr in einem Feld nach der richtigen Anwendung. Doch nicht nur das: Auch Kontakte, Orte oder Webseiten findet ihr dort mit dem passenden Schlagwort. Das funktioniert dank leistungsstarker Suchengine bereits nach wenigen eingegebenen Zeichen. Hat man sich an das etwas andere Bedien-Prinzip gewöhnt, gelingt die Navigation zu allen erdenklichen Smartphone-Inhalten flott und ohne Probleme. Evie ist kostenlos im Play Store verfügbar.

Arrow: Der Microsoft-Launcher

Mit dem Arrow Launcher stellt auch Software-Riese Microsoft einen Launcher für das Android-Betriebssystem zur Verfügung. Anders als es etwa vermuten lässt, überträgt die Software nicht etwa die Oberfläche von Windows 10 auf die Mobilgeräte. Vielmehr will es die eigene Software in den Vordergrund stellen.

Dafür sorgt die integrierte Suche, die ähnlich wie beim Launcher Evie funktioniert. Apps wie Evernote oder Google Notizen werden dabei ausgeschlossen. Stattdessen werden Daten aus Wunderlist, der Software einer Microsoft-Tochter, in den Ergebnissen angezeigt. Auch Dokumente werden lediglich bei Verwendung der mobilen Office-Lösung aufgelistet. Etwas überflüssig scheint zudem die eigene Benachrichtigungsleiste, die durch einen Wisch von unten nach oben geöffnet wird.

Ansonsten ähnelt der Arrow Launcher in Aufbau und Performance herkömmlichen Android-Lösungen wie dem Launcher Nova. Er bietet sehr vielfältige Anpassungsmöglichkeiten. Sie reichen von der Icon-Anpassung über die Skalierung bis zur Anzeige des tagesaktuellen Bing-Wallpapers. Der Arrow Launcher ist kostenlos im Play Store verfügbar.

Der Arrow Launcher kommt von Microsoft und bevorzugt dementsprechend Office und Wunderlist. Screenshots by Jonas Haller

Fazit: Ein Look für viele Geschmäcker

Von Haus aus bietet Android bereits eine Reihe von Möglichkeiten, den Look des Betriebssystems anzupassen. Noch mehr Optionen bringt die angepasste Oberfläche des jeweiligen Smartphone-Herstellers. Doch mit den drei vorgestellten Apps lässt sich in Sachen Personalisierung zusätzlich noch einiges mehr herausholen. Egal ob Microsoft-User, Fach des reinen Stock-Android oder experimentierfreudiger Individualist – Arrow, Nova und Evie sprechen jeden einzelnen mit spannenden Features an. Daher sollte jeder ambitionierte Nutzer die Applikationen einmal selbst testen und schauen, mit welcher Oberfläche er am besten zurecht kommt. Nicht selten findet man so einen neuen Weg zu produktiverem Umgang mit dem Smartphone.


Teaser Image adapted by Jonas Haller, Screenshots by Jonas Haller


About Jonas Haller
Jonas ist technikbegeisterter Leichtbaustudent an der Technischen Universität in Chemnitz. Er sammelt gern Erfahrungen mit neuer Hardware sowie innovativen Technologien und lässt andere daran teilhaben. Durch den Techblog „HTC Inside“ ist er zum Bloggen gekommen. Zwischendurch war er auch für das „Android Magazin“ aktiv. Privat schreibt er auf jonas-haller.de über die Dinge und Geschichten in seinem Leben, die er berichtenswert findet.