Spaß trifft Leistung: Huawei stellt neue Y-Serie 2018 vor

Huawei hat seine Y-Serie überholt, mit der sich der chinesische Smartphone-Hersteller besonders den Bedürfnisse junger Menschen zuwendet. Die technischen Verbesserungen im Gegensatz zu den Vorgängermodellen von 2017 halten sich zwar in Grenzen. Trotzdem sieht man den Geräten der Huawei Y-Serie 2018 – das „Y“ steht für „Young“ – sofort ihr neues Display-Design an. So bieten alle Modelle inzwischen ein Huawei FullView-Display im 18:9-Verhältnis, hochauflösende Kameras und Akkus mit einer Kapazität von 3.000 Milliamperestunde.

Huawei Y-Serie 2018: Für jeden Zweck das passende Gerät

Die aktuelle Y-Serie 2018 umfasst drei Modelle: Das Huawei Y7 2018, Huawei Y6 2018 und Huawei Y5 2018. Dabei bringt jedes Gerät der Y-Serie je nach Nutzeransprüchen besondere Features mit. Das günstige Huawei Y5 2018 wendet sich besonders an Einsteiger. Beim Huawei Y6 2018 liegt der Fokus auf mobiler Unterhaltung und das Huawei Y7 2018 soll vor allem bei Selfies und Fotografie punkten. Das Neue an allen Geräten der Huawei Y-Serie 2018: Sie verfügen über ein 18:9-Display das Anwender mehr Platz für die Nutzung des Split-Screen-Modus bietet. Dieses Seitenverhältnis teilen sie mit den teureren Modellen der P-Serie.

Den perfekten Moment einfangen

Eine gute Kamera spielt bei der Entscheidung für ein Smartphone nach wie vor eine große Rolle. Alle Modelle der Y-Serie bieten eine Frontkamera mit einer Auflösung von fünf Megapixeln. Eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite der beiden größeren Modelle Modell Huwai Y7 und Y6 kann im sogenannten „Blende“-Modus etwa auch Bokeh-Effekte erzeugen. Die Rückseiten-Kamera des günstigen Huawei Y5 bringt eine Auflösung von acht Megapixeln mit.

Neue Chipsätze und Android 8.0 für mehr Leistung

Die wesentlichen Neuheiten der 2018-Modelle finden sich vor allem im Inneren der Smartphones. So hat Huawei allen drei Modellen neue Chipsätze spendiert. Auf allen Y-Smartphones 2018 läuft zudem die aktuelle Android-Version 8.0. Auf diesem Betriebssystem basiert auch das User-Interface der Huawei-Geräte namens EMUI.

Dieses erlaubt unter anderem Funktionen wie Face Unlock oder Navi Dot. Face Unlock entspricht Face ID beim iPhone X. Bei Navi Dot können Nutzer ähnlich wie mit Apples AssistiveTouch ihr Smartphone hier über einen Navigationspunkt bedienen, statt über den normalen Android-Navigationsbalken. Das spart Platz auf dem Bildschirm. Ebenfalls lassen sich mit der Doppel-Bluetooth-Funktion gleichzeitig zwei Audioquellen an das Smartphone anschließen und nutzen. Damit können Anwender also etwa gleichzeitig Telefonieren und Musik abspielen. Auch eine neue Geste kommt mit EMUI 8.0: Indem man mit drei Fingern gleichzeitig das Display berührt, lassen sich neuerdings Screenshots anfertigen.

Preise und Verfügbarkeit

Die neuen 2018er Modelle Y6 und Y7 sind ab 2. Mai, das Y5 ab Anfang Juni 2018 verfügbar. Das Einsteiger-Modell Y5 soll dann lediglich 119 Euro kosten, das Y6 ist für 149 Euro und das Y7 für 199 Euro erhältlich. Alle Modelle liefert Huawei in den Farben Schwarz und Blau, das Huawei Y6 auch in Gold.

Huawei-Smartphones bei Amazon (Provisions-Link)


Image by Huawei

About Lena Simonis
ist Fachjournalistin für Interactive Design, Technologie, eCommerce, digitale Wirtschaft und Bildung. Lebt seit 2003 in Hamburg und arbeitete dort unter anderem als Redakteurin für einen Kulturverein, verschiedene Fachverlage, Agenturen und Start-Ups.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.