GeForce RTX 2060: Das bietet Nvidias nächster Grafik-Champion

Die GeForce RTX 2000 Serie bekommt Zuwachs. Mit großer Spannung wurde in Las Vegas die Mittelklasse Grafikkarte NVIDIA RTX 2060 im Rahmen der CES 2019 vorgestellt. In seiner Eröffnungsrede führte NVIDIA-CEO Jensen Huang mit dem RTX 2060 das neueste Modell mit Turing-Architektur ein. Mit einem Preis von 349 Dollar ist das Modell relativ günstig im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen. Der voraussichtliche Releasetermin ist der 15. Januar. Mit der Einführung des RTX 2060 setzt NVIDIA laut dem Hersteller neue Maßstäbe im Gaming Bereich. Das Echtzeit-Raytracing ermöglicht eine beispiellose Optik, durch pixelgenaue Reflexierung und physikalisch korrekten Schattenwurf. Bisher nur in Filmen und im TV eingesetzt, optimiert das Verfahren sichtbar die Grafik und schafft durch bessere Bildqualität und mehr Intensität mehr Freude am Spiel. Was aber bisher nur mit leistungsstarken Rechnern in High-End Gaming GPUs möglich war, ist jetzt für wenig Geld erschwinglich. Spielerisch und immer schneller nähern wir uns der Realität an.

Raytracing und DLSS

Der RTX 2060 ist um ganze 60 Prozent schneller als sein Vorgängermodell GTX 1060 und deutlich besser im Gameplay als der GTX 1070 Ti. Durch ein Upgrade des Core-Streaming-Multiprozessors, kann der RTX 2060 die rechenintensiven Workloads besser bewältigen und somit auch effizienter nutzen. Er ist mit 6 GB Speicher und 240 Tensor-Kernen ausgestattet, die 52 Teraflops mit Deep Learning ermöglichen, wodurch eine bessere Qualität erreicht wird. Das Feature DLSS (Deep Learning Super-Sampling) versucht eine qualitativ hohe Auflösung mit einer niedrigen Renderauflösung zu erreichen, indem es Bilder mit und ohne Kantenglättung vergleicht. Die GeForce RTX 2060 erzielt insgesamt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und besitzt ein Intel Core i9-7900X Prozessor samt 16 GByte RAM und 90 FPS ohne Raytracing. Die Kombination von DLSS und Raytracing im RTX 2060 bringt 88 FPS zusammen. Somit nähert sich der Wert wieder der 90FPS Marke, also dem Leistungswert ohne Raytracing.

Tools

Die RTX 2060 wird zusammen mit der kostenlosen Anwendung GeForce Experience geliefert, das bei der Nutzung von PC-Spielen hilft und anwenderfreundliche In-Game Features bietet.

  • NVIDIA Highlights beinhaltet bereits veröffentlichte Spiele wie: Deuterium Wars, Dirty Bomb, Dying Light: Bad Blood, Europa (Ring of Elysium), Extopia, GRIP, Hitman 2, Insurgency Sandstorm, Justice, Knives Out, Lost Ark, Shadow of Tomb Raider, Switchblade und X-Morph
  • NVIDIA Ansel ermöglicht es den Spielern professionelle Fotos in HDR Qualität vom Spiel zu screenen. Kürzlich veröffentlichte Titel mit Ansel: Deep Rock Galactic, GRIP, Hitman 2, Insurgency Sandstorm, Ride 3 und Shadow of Tomb Raider
  • NVIDIA Freestyle erlaubt den Spielern das Erscheinungsbild ihrer Spiele nachzubearbeiten. Die neuesten Filter können u.a. Gameplay oder Fotos in ein Ölgemälde oder ein Aquarell im Retro-Look eines Filmes umwandeln

Erscheinungsdatum und Spielecode

Der RTX 2060 wird ab dem 15. Januar verfügbar sein. Erhältlich bei ACER, Alienware, Dell, HP und Lenovo sowie bei allen führenden Elektronikhändlern. Für kurze Zeit können Gamer, beim Kauf eines Desktop PCs, Notebooks (wie z.B. Razer Blade) oder einer GeForce RTX 2060/2070, entweder Battlefield 5 oder Anthem erhalten. Die Bundle-Aktion läuft laut NVIDIA vom 7. Januar bis zum 25. Februar, oder solange der Vorrat reicht. Die Aktionscodes bekommt man vom teilnehmenden Händler. Die Einlösefrist endet am 26. März, ist aber nur noch über GeForce Experience einlösbar.


Image by darwel shots via stock.adobe.com

About Huseyin Kocintar
ist ein Philosoph auf Abwegen und neuestes Mitglied des Netzpilotenteams, der nun das wundersame Experiment des Praktikantentums wagt. Die zunehmende Digitalisierung erfordert manchmal Hinlenkung, nein mehr noch, es verlangt die Hingabe des Einzelnen an eine substantielle Idee, ergriffen davon will er noch mehr. Digitales Denken klingt wie ein Hybrid. Durchlöchern wir diese unsichtbare Kuppel mit einer Laserkanone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.